Hendrik Hering: Mörlen kann mit 180.000 Euro Fördermittel schnelles Internet realisieren

Veröffentlicht am 03.07.2018 in Pressemitteilung

Einzige Gemeinde im Westerwaldkreis ohne kabelgebundenes Internet stellt Weiche für die Zukunft

„Für Mörlen sind 180.000 Euro Fördermittel zur Breitbandversorgung der Gemeinde reserviert, der entsprechende Bescheid der ADD Trier ist auf dem Postweg.“ Diese positive Nachricht konnte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik Hering in dieser Woche Ortsbürgermeister Thomas Ax übermitteln.

„Nachdem die Markterkundung des Kreises Ende 2017 ergeben hatte, dass man zu gut versorgt sei um ein großes Breitbandprogramm auflegen zu können, war die Enttäuschung in Mörlen groß, hatten wir uns doch davon versprochen, in diesem Zug endlich schnelles Internet ins Dorf zu bekommen. Wir haben unser Schicksal unverzüglich selbst in die Hand genommen und organisieren uns das schnelle Netz jetzt selber“, erläutert Ortsbürgermeister Ax die Vorgeschichte.

Die Gemeinde hatte gleich zu Jahresbeginn Gespräche mit dem Abgeordneten Hendrik Hering aufgenommen, der für Mörlen mit dem Breitbandbüro des Landes Kontakt aufgenommen hat. Gemeinsam hat man ein Förderprogramm für ländliche Räume definiert, über den das Vorhaben gefördert werden kann.

Der Gemeinderat konnte in seiner Sitzung am 2. März 2018 die ersten Schritte für die Errichtung von kabelgebundenem Internet in der Gemeinde Mörlen einleiten und den 1. Beigeordneten Thomas Mockenhaupt mit der Durchführung beauftragen. Nach dem einem nichtförmliches Interessensbekundungsverfahren, das zum Ergebnis hatte, dass kein Anbieter ohne Förderung die Gemeinde anschließt, stellte Mörlen im Mai die Fördervoranfrage, die in der vergangenen Woche bewilligt wurde.

„Mit der Reservierung der Fördermittel kann mit der Ausschreibung der nächste Schritt eingeleitet werden. Wir rechnen mit dem Ergebnis in rund sechs Wochen und hoffen, dass Interessenten ihre Angebote abgeben“, beschreibt Thomas Mockenhaupt das weitere Vorgehen. „Danach kann der Förderantrag gestellt werden und nach dieser endgültigen Zusage der Auftrag zum Breitbandausbau vergeben werden. Unser Ziel ist es, binnen 12 Monaten den Anschluss in Mörlen liegen zu haben“, so Mockenhaupt weiter.

„Das ist für Mörlen ein großer Schritt und ein riesiger Erfolg!“ ergänzt Ortsbürgermeister Ax.  „Dank der großartigen Unterstützung des Breitbandbüros im Innenministerium, der ADD in Trier und unserem Landtagsabgeordneten Hendrik Hering konnte der 1. Beigeordneten der Gemeinde Mörlen, Thomas Mockenhaupt, für den unproblematischen und reibungslosen Ablauf sorgen.“ Dank gebührt aber auch Landrat Achim Schwickert und Bürgermeister Andreas Heidirch von der Verbandsgemeinde Bad Marienberg, die uns ihre Unterstützung bei der Realisierung des Breitbandanschlusses zugesagt haben“, sagte Thomas Ax abschließend.

 

Homepage Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald

Aktuelles aus der Heimat

Aus aller Welt

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

10.03.2019 20:19 Christian Lindner klimapolitisch in Steinzeit zurück gefallen
FDP-Chef Christian Linder habe nicht verstanden, dass die Wirtschaft beim Klimaschutz Planungssicherheit braucht, kritisiert SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. Die Klimaproteste seien richtig und notwendig. Keine zwei Jahre ist es her, dass Christian Lindner noch „neu denken wollte“ und proklamierte, nicht Aktenkoffer, sondern Schulranzen würden die Welt verändern. Heute ist er offenbar wieder in die Steinzeit zurück gefallen. 

Ein Service von websozis.info